Online-Vertreterversammlung 2020 der Volksbank Konstanz

Rückblick und Ergebnisse

 

Die Volksbank Konstanz hat ihre erste Online-Vertreterversammlung erfolgreich durchgeführt. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie, die uns in diesem Jahr alle vor Herausforderungen stellt, wie wir sie in dieser Form noch nicht erlebt haben, haben Vorstand und Aufsichtsrat der Volksbank Konstanz gemeinsam beschlossen, anstelle der ursprünglich vorgesehenen Präsenz-Vertreterversammlung eine virtuelle Vertreterversammlung durchzuführen. Diese fand als zeitlich gestreckte Versammlung im Zeitraum von Dienstag, 24.11.2020 bis Donnerstag, 26.11.2020 über eine neue Online-Plattform und im On-Demand-Verfahren statt, d.h. die Inhalte der einzelnen Tagesordnungspunkte wurden vor der eigentlichen Versammlung als Video aufgezeichnet bzw. als Text eingestellt und konnten durch die Vertreter aufgerufen werden. Den Vertreterinnen und Vertreter wurde auch online die Möglichkeit geboten, ihr Frage- und Rederecht auszuüben sowie Anträge zur Tagesordnung zu stellen.

 

Eröffnung und Begrüßung

 

Mit einem Video eröffnete Herr Dr. Günter Spiri, als Aufsichtsratsvorsitzender der Volksbank Konstanz und somit auch Versammlungsleiter, die Online-Vertreterversammlung der Volksbank Konstanz für das Geschäftsjahr 2019. Er begrüßte die Vertreterinnen und Vertreter, hieß sie im neuen, virtuellen Veranstaltungsformat herzlich willkommen und stellte den weiteren Ablauf vor.

 

Erfolgreiches Jahr und Auszahlung der Dividende

 

Martin Schuhmacher, Mitglied des Vorstands der Volksbank Konstanz, warf im Anschluss einen Blick zurück auf ein äußerst erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 und stellte die wesentlichen Bilanzzahlen des abgelaufenen Geschäftsjahres vor.

 

Auf das Thema Dividendenzahlung ging er dabei nochmals näher ein. Er informierte zu der bisherigen Entscheidung, den Empfehlungen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und EZB zu folgen, auf eine Auszahlung der Dividende bis auf weiteres zu verzichten.

 

Das Ergebnis 2019 der Volksbank Konstanz und ihre allgemeine wirtschaftliche Lage hätten es jederzeit erlaubt eine Dividende in bisheriger Höhe auszuschütten. Doch vor dem Hintergrund der aktuell unsicheren Situation sind die Folgen für die Konjunktur, für die Region, für die Kunden und letztlich auch für die Volksbank selbst nicht abschätzbar. Und die Zukunft hält für alle noch einige Herausforderungen bereit.

 

So galt es für Vorstand und Aufsichtsrat der Volksbank Konstanz einen Mittelweg zu finden, der auf der einen Seite die aufgrund der aktuellen Situation notwendige, vorausschauende Vorsorge für zukünftige Risiken im Blick behält, aber auf der anderen Seite auch die Mitglieder der Volksbank Konstanz an der positiven Entwicklung der Bank im Jahr 2019 teilhaben lässt.

 

Als Ergebnis schlugen Aufsichtsrat und Vorstand der Volksbank Konstanz eine Dividende in Höhe von 2 % vor. Damit setzt die Bank in außergewöhnlichen Zeiten ein Zeichen, dass Teilhabe und Förderung ihrer Mitglieder nicht nur Worte, sondern gelebte Werte bei der Volksbank Konstanz sind.

 

Entlastung und Wahlen

 

Die Entlastung der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats der Volksbank Konstanz wurde ordnungsgemäß durchgeführt.

 

Im Aufsichtsrat stand turnusgemäß die Wiederwahl von den drei Aufsichtsratsmandaten Andreas Joos, Wilfried Trah und Ottmar Zwicker an. Alle drei Kandidaten stellten sich den Vertreterinnen und Vertretern in einem kurzen Video-Clip nochmals vor und wurden am Ende wieder in den Aufsichtsrat der Volksbank Konstanz gewählt.

 

Aktueller Ausblick

 

Sabine Meister, seit Juli diesen Jahres Mitglied des Vorstands der Volksbank Konstanz, stellte sich zunächst den Vertreterinnen und Vertretern nochmals kurz vor.

 

Im Anschluss daran gab sie einen aktuellen Ausblick auf die Themen des Jahres 2020, darunter Informationen rund um die Corona-Pandemie, aber auch die zuletzt kommunizierte Veränderung der Kontopreise für Privatkunden und der Servicezeiten zum 01. Januar 2021. Sie verdeutlichte, dass auch die Volksbank Konstanz als mittelständisches Unternehmen auf der einen Seite mit der Zeit gehen und auf der anderen Seite dabei die Kosten im Blick haben muss – natürlich immer mit dem Ziel, gute Dienstleistungen für die Mitglieder und Kunden zu erbringen. Filialbankleistungen, Sicherheit, Komfort, persönliche Beratung, räumliche Nähe und dazu die ganze Online-Welt – diese breite Palette an Dienstleistungen bietet die Volksbank Konstanz ihren Mitgliedern und Kunden persönlich in 14 Standorten, online über die Homepage und telefonisch über das hauseigene KundenDialogCenter – genauso wie sie diese nutzen möchten.

 

Verschiedenes

Die erste Online-Vertreterversammlung wurde von den Vertreterinnern und Vertretern der Volksbank Konstanz gerne angenommen, was die rege Teilnahme beweist. Diese bewegte sich auf dem Niveau der Präsenzveranstaltungen der vergangenen Jahre. Auch die eingestellten Kommentare und der dadurch entstandene Austausch zwischen Vertretern, Vorstand und Aufsichtsrat zeigen das Interesse der Vertreter an ihrer Volksbank.

 

Dr. Günter Spiri bedankte sich bei allen für die Teilnahme an der diesjährigen Online-Vertreterversammlung und auch für das in Vorstand und Aufsichtsrat gesetzte Vertrauen. Er verblieb in der Hoffnung, dass man sich im kommenden Jahr wieder persönlich treffen könne und wünschte allen abschließend eine besinnliche Adventszeit.