Unsere Auszubildenden

Mehr als eine Lehre – unsere Azubis packen mit an

Azubis können bei uns richtig was erleben. Mit unseren Azubiprojekten tauchen die Auszubildenden in die Finanzwelt ein und tragen früh Verantwortung.

Auszubildende 2019 - Die erste Woche!

August 2019

Am Montag, den 12.08.2019 startete unser Einführungsseminar zu unserer Ausbildung bei der Volksbank Konstanz mit der Begrüßung durch unsere Ausbildungsleiterin Frau Riegel und den Azubis aus dem zweiten Lehrjahr.

Zuerst haben wir einige Informationen über die Volksbank Konstanz und unsere bevorstehende Ausbildung erhalten. Anschließend gab es auflockernde Spiele und Gruppenarbeiten. Auch die Niederlassung in der Schützenstraße konnten wir in 3er-Gruppen beschnuppern.

Mit der Begrüßung durch unseren Vorstand Herrn Schuhmacher wurden wir herzlich empfangen. Außerdem stellten sich unsere Bereichsleiter Herr Gompper und Herr Frei bei uns vor, sodass wir einen näheren Einblick in unsere zukünftige Arbeitswelt bekamen. Der Bereich Unternehmensservice wurden uns ebenfalls total spannend präsentiert.

Um die Woche informativ zu gestalten, haben wir über Themen wie die Kleiderordnung, das Verhalten in der Bank und das Bankgeheimnis gesprochen. Weitere Aspekte während der Einführungswoche waren Themen wie Wirtschaft, Politik, die Region und Aktuelles aus der Finanzwelt.

Zu unseren geheimen Höhepunkten der Einführungswoche zählten definitiv die gemeinsamen Mittagspausen mit dem zweiten Lehrjahr, in denen uns vieles über das vergangene Ausbildungsjahr bei der Volksbank berichtet wurde.

Die zweite Woche des Einführungsseminars starteten wir ebenfalls in der Schützenstraße in Radolfzell mit einem Crashkurs in die Bank-Technik und die vielseitigen Programme.

Bei unserer „Filial-Tour“ haben wir unser gesamtes Filialnetz abgefahren und uns auf den einzelnen Filialen vorgestellt. Wir konnten hier viele Eindrücke gewinnen und die Mitarbeiter kennenlernen.

Durch das eigenständige Planen der Tour hatten wir die Chance dabei eigene interessante Erfahrungen zu sammeln und unser Team als Auszubildende zu stärken.

Während der Woche hatten wir auch den ersten „Innerbetrieblichen Unterricht“ bei unserem Vertriebstrainer Herr Räder, der uns an das Thema „wie Beratungsgespräche so ablaufen“ herangeführt hat.

Am Freitagnachmittag trafen wir uns zum Abschluss dann alle in Liggeringen am Grillplatz gemeinsam mit Frau Ellensohn und Frau Riegel. Dort erwarteten uns viele verschiedene Spiele und Team-Aufgaben, die unser Vertrauen sowie unseren Teamgeist stärkten. Zum Abschluss des Teamfindungsevents und des gesamten Einführungsseminars gab es dann noch ein gemeinsames Grillen.

Fakt ist: durch das Einführungsseminar lernten wir uns gegenseitig alle besser kennen, aber auch unseren zukünftigen Beruf als Banker. Wir fühlen uns nun sehr gut vorbereitet und freuen uns auf unsere bevorstehende Ausbildung.

Vielen Dank.

Die Azubis, 1. Lehrjahr 2019

Auszubildende 2019
Archiv

Auszubildende 2018 - Unsere erste Woche!

August 2018

Am Montag trafen wir uns um 09.45 Uhr in der Schützenstraße in Radolfzell, im Servicebereich. Die Ausbildungsleiterin Frau Riegel hat uns dort abgeholt und zum Konferenzraum Renker und Esser geführt. Nach anfänglichen Informationen gab es zur Auflockerung der Atmosphäre einige Kennenlernspiele. Das 2. Lehrjahr war ebenfalls anwesend und erzählte uns während der Hausführung in der Schützenstrasse von ihren Erfahrungen, die sie bereits im 1. Lehrjahr sammeln konnten. Da wir uns alle so gut verstanden haben, wurde für den Nachmittag ein Tisch im Restaurant Fino reserviert, wo wir zusammen genüsslich gespeist haben.

Am Nachmittag wurden uns zwei Aufgaben zugeteilt, um das Genossenschaftsprinzip und die Volksbank besser kennenzulernen. Daraus entstanden zwei selbsterarbeitete Vorträge.

Am Dienstagmorgen unterhielten wir uns über ein weiteres wichtiges Thema in der Bank, den Kleidungsstil. Nachdem wir uns geschlechterspezifisch getrennt hatten, erarbeiteten wir separat für das jeweils andere Geschlecht einen „Dresscode“.

Der Bereichsleiter für die Privatkunden kam uns besuchen und stellte anhand einer Präsentation seinen Aufgabenbereich und seine Tätigkeiten vor. Am Nachmittag hat das 2. Lehrjahr uns mit einer Präsentation weitere allgemeine Informationen über die Bankausbildung gegeben.

Am Mittwoch wurden uns weitere Präsentationen vorgeführt. Die Themen beinhalteten das Bankgeheimnis, die schulische Bildung sowie die betriebliche Bildung. Am Nachmittag kam der Vorstandsvorsitzender Herr Winter zu uns und stellte sich jedem persönlich vor. Wir konnten ihm alle Fragen stellen, die uns interessierten und er beantwortete sie sehr geduldig.

Am Donnerstag stand die „Filialtour“ an. Dabei zeigten uns die Auszubildenden aus dem 2. Lehrjahr alle Filialen, die zur Volksbank Konstanz gehören. Dabei lernten wir auch nahezu alle Mitarbeiter kennen.
Anschließend hat uns die Volksbank Konstanz zum Mittagessen in Allensbach eingeladen.
Am Nachmittag wurden die Gruppen getauscht und die restlichen Filialen besucht. An diesem Tag konnten wir noch viele weitere neue und interessante Erfahrungen sammeln.

Am Freitag bekamen wir am Morgen die Aufgabe ein „Mistery Shopping“ durchzuführen. Dabei sollten wir auf bestimmte Kriterien achten. Jede Zweiergruppe bekam einen Einkaufsladen in Radolfzell zugeteilt und durfte sich beraten lassen. Dadurch sollten wir herausfinden, was eine gute Beratung ausmacht. Zurück in der Filiale gab es dann, anhand unserer Beobachtungen ein Resümee.

Am Nachmittag trafen wir uns auf einem Grillplatz in Liggeringen. Hier stand ein Teambildungsevent im Vordergrund und es waren dort einige Spiele und Aufgaben vorbereitet, um unseren Teamgeist zu stärken. Zum Abschluss gab es ein gemeinsames Grillen.

Durch die Einführungswoche sind wir uns alle ein Stück nähergekommen und fühlen uns nun optimal vorbereitet auf die weitere Zeit in der Ausbildung bei der Volksbank Konstanz.

Die Azubis 2018

IHK Zukunftstag in Konstanz

Februar 2018

Ein Teil des Zukunftstags der IHK Konstanz fand am 22.02.2018 in der Schänzlehalle in Konstanz statt. An solch einem Tag stellen sich Unternehmen und Ausbildungsbetriebe den Schülerinnen und Schülern der Region vor. Doch der Zukunftstag ist noch mehr, hier werden die Jugendlichen auch im Bereich Bewerberknigge geschult. Es gibt zusätzlich ein Bewerbungstraining und eine Befragung der besonderen Art, von Schüler zu Azubi.

Interessenten aus allen Schularten kamen und konnten sich umschauen, Fragen stellen, Berufsfelder erkunden und die Welt der „Erwachsenen“ entdecken.

Das Konzept „Schüler fragen Azubis“ ist hierfür genau das Richtige, da Azubis noch nahe an der Schulwelt, aber auch schon in der Berufswelt sind und somit einen kleinen Ausblick in die „neue Welt“ gut vermitteln können. So ist es möglich einen viel näheren und tieferen Einblick in die Ausbildung zu vermitteln. Die Vorstellung der Heranwachsenden, was später erwartet wird, wie eine Ausbildung abläuft und was auf sie zukommt, kann sich so besser entwickeln.

Wir, Marco Längin und Susa Natterer, als Azubis der Volksbank Konstanz, durften Schülerinnen und Schülern zum Thema „Arbeiten in der Bank“ Fragen beantworten. Noch vor ein oder zwei Jahren waren wir selbst jene, welche ahnungslos auf Berufsmessen anderen Azubis Fragen gestellt haben. Aus diesem Grunde konnten wir ganz genau nachempfinden wie nervös, neugierig oder interessiert die Schülerinnen und Schüler waren. Es war uns möglich verschiedenste Unklarheiten zu beseitigen und das Arbeiten in der Bank in all seinen Facetten darzulegen. Diese Vielfalt hat viel Erstaunen und Begeisterung geweckt.

Schülerinnen und Schülern unsere Erfahrungen zum Thema „Ausbildung in der Volksbank“ weitergeben zu können war bereichernd. Auf diesem Weg war es auch möglich, Fragen zu beantworten, welche die Jugendlichen Führungskräften gar nicht erst gestellt hätten. Viele Hürden fallen durch die ähnliche Altersstruktur weg. Ganz nach dem Motto „Gespräche ohne jegliche Bewertung“ konnten uns die Heranwachsenden direkt und frei Ihre Meinungen mitteilen und uns auch auf sehr persönlicher Ebene Fragen stellen.

Den Tag empfanden wir als erfolgreich und bereichernd, an welchem wir junge Leute für die Bank begeistern konnten. Die Schülerinnen und Schüler waren größtenteils sehr interessiert und engagiert. Dies ist auch an der Nachfrage nach Ausbildungs- und Praktikumsplätzen zu ersehen.

Die "Neuen" sind da - Bericht zum Ausbildungsstart

August 2017

Unser Ausbildungsstart begann mit einer Einführungswoche in Radolfzell. Hierbei bekamen wir die Gelegenheit uns untereinander kennen zu lernen. Ebenfalls lernten wir in dieser Woche unsere Ausbilderin, Frau Riegel, die Auszubildenden aus dem zweiten Lehrjahr und unsere jeweiligen Ausbildungsbeauftragten kennen.

Zudem begrüßten uns der Betriebsratsvorsitzende und unser Personalleiter, die uns ihre jeweiligen Aufgaben vorstellten und wir natürlich die Gelegenheit hatten, viele Fragen zu stellen.

Da die Volksbank Konstanz eine Genossenschaftsbank ist, haben wir uns als Auszubildende mit diesem Thema intensiver beschäftigt. Hierbei bildeten wir Gruppen und teilten uns das Thema in verschiedene Unterthemen (die Entstehung der Volksbanken, unsere Verbundpartner, wie werben wir etc.) auf.

Außerdem erarbeiteten wir in Gruppen wichtige Basisthemen in der Bank, wie zum Beispiel Sicherheit (wie verhält man sich bei/nach einem Banküberfall, was muss ich zukünftig alles beachten etc.) Geldwäsche, Compliance, Bankgeheimnis und Datenschutz.

Ein besonderes Highlight war für uns alle die „Filialtour“. Hierbei haben wir fast alle Filialen der Volksbank Konstanz besucht und vor Ort erkundet. Alle Mitarbeiter haben uns super nett begrüßt und wir freuen uns schon heute auf die verschiedenen Einsätze in unserer Ausbildung. An diesem Tag konnten wir noch viele weitere neue und interessante Erfahrungen sammeln.

Durch eine EDV-Schulung bei Herrn Forsh wurde uns das Software System der Bank und die technischen Kommunikationsmöglichkeiten näher gebracht. Hinzu kamen noch weitere essenzielle Informationen, die uns zukünftig den Arbeitsalltag erleichtern werden.

Da wir ab sofort im direkten Kundenkontakt sein werden, waren wir am Donnerstag Vormittag in verschiedenen Geschäften unterwegs, um „Mystery Shopping“ zu betreiben. Wir haben am Vortag zusammen besprochen, was eine gute Beratung ausmacht und haben gemeinsam einen Auswertungsbogen entworfen. Aufgrund dieser Kriterien haben wir uns dann in verschiedenen Geschäften beraten lassen, wobei wir hier von Begrüßung bis zur Verabschiedung geachtet haben. Hinterher haben wir aufgrund der Beobachtungen des Vormittags Richtlinien festgelegt. Einmal selbst zu erleben, was wir für gut oder verbesserungswürdig im Kundenkontakt empfunden haben, war eine sehr wichtige Erfahrung für uns.

Durch die Einführungswoche fühlen wir uns nun sehr gut vorbereitet und freuen uns auf die weitere Zeit in der Ausbildung bei der Volksbank Konstanz.

Ihre Auszubildenden 1. Lehrjahr der Volksbank Konstanz